Zusammen Fussball schauen – zusammen Fussball feiern!

Tausende Fussballfans erleben alle Spiele der Fussball WM 2014 im Stadion des 1.FC Union Berlin
Das Fussball WM Wohnzimmer schlechthin: Alle Spiele gemeinsam im Stadion des 1.FC Union Berlin erleben. ©hauptstadtkultur.de, Dank an den 1.FC Union Berlin für die Schriftgrafik. Klicklink: wm-wohnzimmer.berlin

So, nun gehts also los mit der Fussball WM in Brasilien! Deutschland verwandelt sich wieder in ein einziges riesiges Fußballfeld. Wenn der Anpfiff ertönt, mutiert nahezu jeder Bundesbürger vier Wochen lang zu einem Fan des Fussball Sport.

Selbst Menschen, die normalerweise mit dem schwarzweißen Leder nichts anfangen können, verfolgen – hoffentlich jubelnd – die Spiele der Nationalelf. Nachdem bereits die ersten mehr oder eher weniger mitreißenden WM-Songs veröffentlicht wurden und der Kader feststeht, stellt sich wieder einmal die Frage nach dem optimalen Ort für das Fußball-Erlebnis. In den letzten Jahren hat sich das Public Viewing, oder auch Rudelgucken, zu einer echten Hauptstadtkultur etabliert – das ist trotz der späten Stunde vieler Spiele auch 2014 nicht anders. Zwar ist das Berliner Angebot in diesem Jahr nicht ganz so groß wie zu den vergangenen Fußball-Großereignissen, aber dennoch ist für jeden etwas dabei. Wo es sich am besten unter Gleichgesinnten fachsimpeln, jubeln, schimpfen und schlimmstenfalls trauern lässt, verraten wir hier – in den Fussball Public Viewing Hot Spots:

Fussball Public Viewing am Brandenburger Tor

Wie zu jeder WM und EM ist die Fanmeile auf der Straße des 17. Juni in Berlin Mitte als größtes Public-Viewing -Event der Hauptstadt auch dieses Mal wieder obligatorisch. In diesem Jahr muss sogar die Fashion Week extra das Feld räumen, damit die Fußball-Anhänger wie üblich am Brandenburger Tor feiern können. Sechs bis sieben Bildwände übertragen über die gesamte WM-Zeit alle Spiele der deutschen Mannschaft sowie alle Partien ab dem Achtelfinale. Mitten im riesigen Pulk von Tausenden Fans kann man sich seiner Fußball-Leidenschaft so in bester Gesellschaft hingeben.

Fussball Public Viewing im Stadion Alte Försterei

Etwas beschaulicher und vor allem wie im eigenen WM Wohnzimmer geht es im Stadion des 1. FC Union Berlin zu. Die Betreiber haben sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Wer möchte, kann seine heimische Couch mitbringen. Ja, richtig gelesen – für den speziellen Wohlfühlfaktor darf man sich im Stadion sprichwörtlich wie zu Hause fühlen. 750 Sofas haben Platz und bekommen sogar eine eigene Couchlampe. Daneben stehen 10.000 weitere Sitz- und Stehplätze zur Verfügung. Die Spiele verfolgen Couch-Potatoes auf einem 700 Zoll großen Fernseher, zudem sorgen 2.000 Quadratmeter Tapete für ein heimeliges Feeling. Zwar werden aufgrund der zeitlichen Verschiebung nicht alle Spiele übertragen, aber Programm ist trotzdem jeden Tag angesagt. Wer sein Sofa mitbringen will, muss sich allerdings anmelden, um einen entsprechenden Platz zu bekommen. Mehr Infos gibt es auf der WM-Wohnzimmer-Webseite.

Fussball Public Viewing in der Zitadelle Spandau

Überschaubar und atmosphärisch ist das Public Viewing in der Zitadelle Spandau. Im Innenhof der alten Festungsanlage werden vor schöner Kulisse alle Spiele der Nationalelf sowie die Finalrunden auf einer vier mal sieben Meter großen Leinwand übertragen. Im zugehörigen Biergarten können Fußballfans nicht nur ihren Durst löschen, sondern sich auch am kleinen Rahmenprogramm erfreuen. Dazu zählen Torwandschießen, Büchsenwerfen und diverse Gewinnspiele. So kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Einlass ist immer anderthalb Stunden vor Beginn der Übertragung.

Fussball Public Viewing in der Kulturbrauerei

In der KulturBrauerei im Prenzlauer Berg lässt sich König Fußball vor der eindrucksvollen Kulisse eines alten Industrie-Architektur-Denkmals feiern. Insgesamt sechs Höfe und mehr als 20 Gebäude bieten Platz für eine große Party. Die Übertragung beginnt zwei Stunden vor Anstoß auf einer 24 Quadratmeter großen Leinwand auf dem Hof, für Getränke und Snacks ist gesorgt. Wen danach das Feierfieber so richtig packt, der kann in einem der Clubs auf dem Gelände dem nächsten Spiel entgegentanzen. Die Partien werden zusätzlich auch dort sowie in den angrenzenden Lokalen gezeigt.

Fussball Public Viewing – Privat

Wer es kleiner und lauschiger mag, findet auch in einer der unzähligen Bars und Kneipen in der ganzen Hauptstadt ein hervorragendes Plätzchen, um die deutsche Mannschaft als „zwölfter Mann“ zu unterstützen. Und wer zwar nicht allein, aber auch nicht mit Fremden feiern will, der geht einfach dem neuen Trend „Private Viewing“ nach. Dabei schließt man sich zum Fußballschauen mit allen Freunden und Bekannten zusammen, um die Spieler gemeinsam mit Menschen, die man kennt und mag anzufeuern. Ob zu Hause oder in einem extra dafür angemieteten Kino (http://bit.ly/1nr39DY) – auf diese Weise lassen sich die Spiele gleichermaßen entspannt und ausgelassen verfolgen.

Wofür man sich auch entscheidet, sicher ist, dass ganz Berlin vom 12. Juni bis 13. Juli eine große Mannschaft ist, die unseren Spielern in Brasilien zur Seite steht.

Autor: Jasmina Luchs

Unsere Bewertung
Leserbewertung
[Total: 6 Average: 10]
  • Markus Lenz

    Klasse! Fussball im Stadion – Eisern Union! #union #stadion #wm

    • Wer sein Sofa im Stadion hat, kann gerne ein paar Bilder zusenden – wir veröffentlichen die gemeinsame Freude am Fussball gern!

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen